Der Umgang mit Covid-19 in unserer Praxis

Der Umgang mit Covid-19 in unserer Praxis

Stand 26.03.2020 | 20:00 Uhr

Liebe Eltern, liebe Patienten!

Mit diesem Newsletter wollen wir Sie über die aktuelle Situation im Umgang mit Covid-19 in unserer Praxis auf dem Laufenden halten und genauestens informieren.

Wir versichern Ihnen, dass wir auch in diesen Zeiten einen kühlen Kopf bewahren um Ihre Behandlung mit dem geringsten Risiko weiterzuführen. Wir möchten unter allen Umständen vermeiden, dass Ihrem Kind oder Ihnen durch Aufschub einer Behandlung zusätzlicher Behandlungsbedarf oder gar Schaden entsteht.

Sicher ist, dass bei Behandlungsbeginnen, die um eine Woche oder einen Monat verschoben werden, ein zusätzlicher Schaden nicht zu erwarten ist, solange keine akuten Beschwerden vorliegen. Anders ist es bei einer laufenden Behandlung mit aktivierten Apparaturen. Dabei kann es zu gravierenden Schäden kommen, wenn über Wochen oder gar Monaten nicht kontrolliert wird. Wir tragen die Verantwortung für Ihre Sicherheit in unserer Praxis und die gesundheitlichen Folgen Ihrer Behandlung.

Dafür ergreifen wir alle erforderlichen Infektionsvermeidungsstrategien. Um Ihr Vertrauen darin zu gewinnen, möchten wir Ihnen maximale Transparenz in unsere Hygiene und den Umgang mit unseren Patienten geben. Dazu hat der Berufsverband Deutscher Kieferorthopäden (BDK) zur Sicherstellung Ihrer kieferorthopädischen Versorgung mit Beschluss der Bundeszahnärzte Kammer (BZÄK) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) „Leitlinien“ für Ihre und unsere Sicherheit im Zusammenhang mit Covid-19 herausgegeben.

1. Wir versichern Ihnen, dass alle unsere Mitarbeiter in die erforderlichen und erweiterten Maßnahmen der Hygiene eingewiesen worden sind; unser Fachpersonal ist auf dem aktuellsten Stand!
2. Wir sorgen für kleine Patientenzahlen. Wir bitten Sie um Verständis, dass ab sofort möglichst nur noch der Patient allein die Praxisräume betritt.
3. Wir bitten Sie, dass Sie sich bereits schon vor dem Betreten der Praxis Ihre Hände desinfizieren. Dafür steht Ihnen ein Desinfektionsspender bereit. Während der Praxiszeiten steht Ihnen die Praxistür offen.
4. Wir achten sehr darauf, dass der geforderte Sicherheitsabstand von 1,5 m in unserer Praxis zwischen einzelnen Personen eingehalten wird.

  • Am Empfang: Wir vermeiden Warteschlangen und achten auf den entsprechenden Sicherheitsabstand.
  • Im Wartebereich: Wir bieten Ihnen zur Sicherheit derzeit keine Zeitschriften an. Sie können aber sehr gerne Ihr eigenes Lesematerial mitbringen oder nutzen Sie unseren WLAN- Zugang. Wir bitten Nichtfamilienmitglieder den vorgegebenen Sicherheitsabstand zwischen den Stühlen einzuhalten.
  • Im Behandlungsraum und separate Einzelzimmer: Wir belegen nur noch jeden zweiten Behandlungsstuhl im Behandlungszimmer. Außerdem stehen uns für Ihre Behandlung insbesondere bei längeren Sitzungen drei separate Einzelzimmer zur Verfügung.

5. Wir versichern Ihnen, dass unsere Praxis mit allen hygienischen und medizinischen notwendigen Schutzausrüstungen ausgestattet ist. Wir verwenden ausschließlich Hände- und Flächendesinfektion mit wirksamen Schutz gegen Viren von gelisteten Herstellern.
6. Wir bemühen uns noch konsequenter auf die Einhaltung der Behandlungszeiten zu achten und bitten Sie um pünktliches Erscheinen in unserer Praxis.
7. Wir achten auf eine strenge Patientenselektion nach Risiko und Behandlungsbedarf.

Bitte betreten Sie nicht unsere Praxis, wenn Sie grippeähnliche Symptome haben. Bitte rufen Sie uns vorher an unter 06173 601230. Patienten mit Atemwegserkrankung werden nur im Notfall (z.B. schnelle Maßnahmen: Entfernung des stechenden Drahtendes, Bracket-Entfernung, Deaktivierung einer Apparatur) ausschließlich außerhalb der üblichen Praxiszeiten behandelt.

Bei Fragen zu Ihrer Behandlung oder zur Besprechung individueller Wünsche stehen wir Ihnen jederzeit per Email oder zu unseren telefonischen Sprechzeiten zur Verfügung.

 

Bitte bleiben Sie gesund!
Ihr F3 Team
Email: info@f3-kfo.de
Tel.: 06173 601230